Schulprogramm

Das Kurzgymnasium dauert nach den Vorgaben der eidgenössischen Maturitäts-Anerkennungsverordnung (MAV) vier Jahre und schliesst an die zweite oder dritte Sekundarschule und als Maturitätsstufe an das Untergymnasium an. Die Schülerinnen und Schüler erreichen nach dem Erwerb der Maturität die allgemeine Studierfähigkeit auf Stufe der Universitäten und der ETH Zürich / ETH Lausanne, was bedeutet, dass jedes beliebige Studienfach gewählt werden kann.

Als einzige Schule auf dem Zürcher Stadtgebiet führen wir in der Kantonsschule Zürich Nord im Kurzgymnasium alle Maturitätsprofile, wobei das Altsprachliche Profil nur im Anschluss an die Unterstufe des Langgymnasiums gewählt werden kann.

Die Maturitätsprofile unterscheiden sich in erster Linie durch die Wahl des Schwerpunktfachs. Die Grundlagenfächer haben abgesehen von wenigen begründeten Ausnahmen in allen Profilen gleiche Lehrpläne, Stundendotationen und das gleiche, hohe Anforderungsniveau. Alle Maturitätsprofile führen daher zu einer gleichwertigen Maturität.

Das Kurzgymnasium unserer Schule ist in Bezug auf Stundentafeln und Lehrpläne identisch aufgebaut wie die Oberstufe des Langgymnasiums. In der Regel mischen wir in den Klassen Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarschule mit Schülerinnen und Schüler aus der Unterstufe des Langgymnasiums. Unsere Schule hat verschiedene Massnahmen ergriffen, um das unterschiedliche Vorwissen der Schülerinnen und Schüler möglichst schnell anzugleichen.

Sie können die Stundentafeln und Lehrpläne dem Schulprogramm unseres Gymnasiums entnehmen.

Weitere Informationen zu den Fächerinhalten, zum Freifachangebot und zu besonderen Unterrichtsformen finden Sie unter dem entsprechenden Link.