Mathematik

Bildungsziele

Der Mathematikunterricht schult das exakte Denken und zeigt die Notwendigkeit eines präzisen Sprachgebrauchs. Das ermöglicht die kritische Betrachtung von Aussagen sowie das Schlussfolgern und das Erfassen komplexer Zusammenhänge in Darstellungsformen, welche diskutierbar sind und weitere Folgerungen zulassen. Der Unterricht zeigt die Eleganz und die Ästhetik mathematischer Strukturen, Modelle und Prozesse sowie ihre Anwendungen. Er vermittelt allgemeine mathematische Grundlagen und Fertigkeiten für alle Studienrichtungen. Der systematische Aufbau erlaubt Einblicke in die Ideengeschichte der Mathematik und zeigt ihre Einbettung in die Kulturgeschichte. Der Unterricht weckt Verständnis für den Einfluss der Mathematik auf die Entwicklung von Wissenschaft und Technik. Er fördert Phantasie, Vorstellungsvermögen und Beharrlichkeit. Eigenschaften, mit welchen die zukünftigen Studentinnen und Studenten eigene Ideen zu mathematischen Fragestellungen entwickeln und ausarbeiten können.

Beispiele aus dem Unterricht

  • In der Geometrie beginnen wir in der Ebene und gehen weiter in den Raum, wo wir Formen und Grössen mathematischer Objekte beschreiben und untersuchen.
  • Mit der Vektorgeometrie diskutieren wir die gegenseitige Lage von Geraden und Ebenen im Raum.
  • In der Analysis ermöglichen uns die Funktionen unter vielem anderen, Populationsmodelle zu beschreiben, Bahnen im Raum darzustellen und Flächen mit endlichem Inhalt und unendlichem Umfang zu untersuchen.
  • In der Algebra lernen wir den korrekten Umgang mit Termen und stellen fest, dass Gleichungen nicht nur gelöst, sondern auch diskutiert werden können.
  • In der Stochastik untersuchen wir unser Glück für einen Lottosechser und wie gut unsere Vorbereitung für eine genügende Note sein muss.
  • Wir werden auch feststellen, dass wir Mathematik der Mathematik wegen betreiben können und es in der Mathematik viel zu diskutieren und zu staunen gibt.
  • Und im richtigen Profil zeigt uns Euler einen Zusammenhang der Disziplinen Algebra, Geometrie und Analysis in einer Formel.

Lehrpersonen Fachschaften Mathematik

Georgios Anthitsis, Jörg Bader, Ronald Balestra, Rahel Beeler, Régis Béon, Stefan Dangel, Hilka Julia Feil, Alessia Ferrari, Benjamin Gehrig, Verena Gelpke Hüglin, Laura Groppelli, Peter Holzer, Fadime Kartal, Deniz Konca, Nico Krzebek, Katharina Lapadula, Felix Läuchli, Ivan Lenzo, Simon Lüthy, Eike Delia Martens Hamdorf, Bernhard Marugg, Tom Meienberg, Remo Nessler, Franz Piehler, Birgit Schultheiss, Aurelia Schumacher, Annamaria Schumacher-Bello, David Tyndall, Thomas Unseld, Fabia Naima Weber