Custom image
INTERN
Slideshow Image 1 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4

Staatskunde

Staatskunde ist ein integraler Bestandteil des Geschichtsunterrichts, auf den unsere Fachschaft besonderen Wert legt. Die Schülerinnen und Schüler, heute aus den verschiedensten Ländern stammend, lernen unseren Staatsaufbau und das Funktionieren der Institutionen kennen.
Wir behandeln Begriffe wie «Föderalismus», «direkte Demokratie», «Konkordanz» oder «Kollegialität». Aktuelle Probleme der schweizerischen Innen- und Aussenpolitik werden ebenso besprochen wie die Stellung der Schweiz in Europa und der Welt. Die Schülerinnen und Schüler informieren sich über Parteien und Verbände, lernen den Einfluss der Medien kennen und diskutieren, bisweilen auch an besonderen schulinternen staatskundlichen Tagen, über Abstimmungen und Wahlen. Daraus entwickeln sich spannende und intensive Kontroversen. Die Jugendlichen sollen durch Wissen und Kenntnisse darauf vorbereitet werden, sich aktiv in unserem Staat zu engagieren, selbständig zu denken, Schlagworte und Manipulationen zu durchschauen, sich eine eigene, differenzierte politische Meinung zu bilden und diese auch zu vertreten. Geschichtsbewusstsein und politisches Bewusstsein ermöglichen es ihnen, die Welt von heute besser zu verstehen und sie aktiv mitzugestalten.
In der FMS ist Staatskunde in Verbindung mit Wirtschafts- und Rechtskunde ein eigenständiges Fach, das in der 6. Klasse unterrichtet wird.