Custom image
INTERN

Geografie

Die Geografie verbindet natur- und humanwissenschaftliches Denken und fördert das raum- und sachbezogene Erkennen von komplexen Zusammenhängen im System Erde.

 

Der Geografieunterricht vermittelt Einsichten in die natürlichen Bedingungen menschlichen Daseins und macht die Raum prägende Wirkung menschlicher Aktivitäten, Lebensansprüche und Normen bewusst. Lebensräume werden dabei differenziert wahrgenommen und mit Hilfe geografischer Methoden und Kenntnisse analysiert. Der verantwortungsbewusste Umgang mit dem Lebensraum sowie Verständnis, Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen wird dadurch gefördert.

 

Das Fach leitet zu ökologischem Denken und Handeln an und vermittelt durch die Auseinandersetzung mit regionalen und globalen Disparitäten (Ungleichartigkeiten) wichtige entwicklungspolitische Prozesse. Beides ist Vorbedingung für die Sicherung einer tragfähigen Entwicklung auf der Erde.