Custom image
INTERN

Die Architektur der Trakte A/B

Die unrenovierten Trakte A und B strömen den architektonischen Geist der 1970er-Jahre noch unverfälscht aus. Im von Tobias Gersbach konzipierten Bau stechen die knallorangen Kästchen und Bänke markant aus den grossen, grauen Betonflächen hervor. In den Fluren sind braungraue Filzteppiche verlegt, die in Verbindung mit der Beleuchtung durch Leuchtröhren zwar nicht die lichtdurchflutete Atmosphäre heutiger Bauwerke schaffen, wohl aber eine, in der sich die Schülerinnen und Schüler offenbar überaus wohl fühlen. Wann immer man durch die Trakte A/B läuft; man wird stets auf Gruppen von Jugendlichen treffen, welche die Gänge den Aufenthaltsräumen vorziehen und – auf dem Boden sitzend – miteinander diskutieren, lachen oder lesen.