Custom image
INTERN
Früchte des Zorns, Dezemberausstellung, Kunsthalle Winterthur, 2015

Ausstellungen

"HOMO, HOMINI, LUPUS"
Michael Etzensperger
Vernissage, Donnerstag 03.11.2016, 18 Uhr im Ausstellungsraum der KZN 
Ausstellung: 04.11. bis 09.12.2016, Pressemitteilung

Das Experiment ist seit je her Teil der künstlerisch-fotografischen Auseinandersetzung von Michael Etzensperger. Während er in seinen früheren Arbeiten vor allem Materialien in Bezug auf ihre Möglichkeiten auslotete, wagt er sich aktuell an brisante Themen heran und behandelt diese mit unterschiedlichsten Medien und Techniken, die das Feld der Fotografie weitgehend verlassen haben. Nach wie vor ist jedoch der Akt der Manipulation tragend. Auch für seine neueste Serie von Arbeiten spielt das Hinterfragen des uns über die Medien vermittelten Topoi der Fotografie eine entscheidende Rolle. Womit konfrontieren uns die täglichen Nachrichtendienste? Wie stark prägen mediale Bilder unsere Wahrnehmung eines des scheinbar allgegenwärtigen Krieges? Welche zeitgenössische Ästhetik von Krieg wird durch die Printmedien und das Internet in unser Gedächtnis eingebrannt? Michael Etzensperger gelingt es mit seinen Arbeiten eine beklemmende Stimmung zu erzeugen, ohne dabei die Welt des rein Dokumentarischen zu betreten. Vielmehr geht es ihm darum, nicht durch reine Abbildung eine vermeintliche Wahrheit offen legen zu wollen, sondern in der Bearbeitung diverser Bildquellen und in der Abstraktion dem tatsächlichen Themenfeld der heutigen Kriegsthematik auf die Schliche zu kommen.

Michael Etzensperger (*1982 Winterthur, lebt und arbeitet in Zürich) studierte zwischen 2009 und 2013 Kunst und Medien mit Vertiefung Fotografie an der Zürcher Hochschule der Künste. Seit 2009 regelmässige Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland, unter anderem in der Ravestjin Gallery, Amsterdam (NL), im Musée de L‘Elysée (CH) sowie im Kunstmuseum Winterthur (CH).

Die KS Zürich Nord ist eine der grössten Mittelschulen im Kanton Zürich: Gegen 300 Lehrkräfte unterrichten hier rund 2000 Schülerinnen und Schüler. Eine Besonderheit der Kantonsschule ist der lichtdurchflutete Ausstellungsraum. Hier werden, neben thematischen Ausstellungen zur Schule, seit 2010 vermehrt junge, aufstrebende Künstlerinnen und Künstler präsentiert.

Wir freuen uns, Sie persönlich zur Vernissage oder während der Ausstellung begrüssen zu dürfen.